Choose your language here:

Festival-Mediaval Newsarchiv

17.05.2019
Bandneuigkeiten

Heute haben wir gleich zwei tolle Neuigkeiten, die Bands auf dem Festival-Mediaval 2019 betreffen:

Celtica hat bei den Australian Celtic Music Awards 2019 den Preis als International Artist of the Year gewonnen!

Thundercrow hat bekannt gegeben, dass sie 2019 nur ein einziges Konzert geben werden, bei uns auf dem Festival-Mediaval! Sie spielen dieses spezielle Konzert zusammen mit einigen Überraschungsgästen, wir können gespannt sein!

08.04.2019
Literatenankündigung: Sarah Stoffers


Steampunk-Fans sollten auf jeden Fall am frühen Samstagabend beim Literaturzelt vorbeischauen! Denn dann wird Sarah Stoffers aus ihrem Roman „Berlin: Rostiges Herz“ lesen.

„Berlin: Rostiges Herz“ ist ein Steampunk Roman voller Magie, tödlicher Intrigen und uralter Geheimnisse. Er spielt in einem zukünftigen Berlin, das nach dem Klimawandel am Meer liegt. Die Zauberer feiern in den Türmen über der Stadt rauschende Partys. Die Geheimpolizei wittert überall verbotene Ideen. Und die Erfinder planen in den Kaffeeschänken eine Rebellion. Mathilda und Fidelio sind beide in dieselbe Frau verliebt, aber während das Fest der Zeitenwende näher rückt, ändert ein Mord alles.

08.04.2019
Bandankündigung: Ye Banished Privateers


Hisst die Totenkopfflagge, YE BANISHED PRIVATEERS meutern euren Seelenfrieden auf dem Festival-Mediaval! Dieser bunte Haufen aus Rabauken und Plünderern entführt euch in die grausamen Welten des 18. Jahrhunderts. Als Piraten noch die Weltmeere beherrschten und die Spelunken ihnen gehörten. Aus irischem und skandinavischem Folk sowie zwangloser Punk-Attitüde brauen die schwedischen YE BANISHED PRIVATEERS stürmische Seemannslieder. Die Piratenmeute wird natürlich in der gratis zugänglichen Goldbergbucht spielen, wo auch sonst? Yarr-Harr!

07.04.2019
Literatenankündigung: Ju Honisch


Tödliche Geheimnisse und ein uralter Hort des Wissens – freut Euch auf das zweite magische Klingenwelt-Abenteuer der mehrfach preisgekrönten Fantasy-Autorin Ju Honisch. Ihre Lesung könnt ihr am Freitag im Literaturzelt des Festival-Mediaval genießen!
Zum Inhalt:

Gegen jede Wahrscheinlichkeit gelangt Deruonn in den schwer zugänglichen Talkessel, in dem die Geheime Bibliothek Reyalun liegt, abgeschottet und verborgen vor der Welt. Nur einem einzigen Zweck ist sie gewidmet: alles Wissen zu bewahren, das im ewigen Krieg draußen verloren geht. Die junge Archivarin Shernay weiß, welches Schicksal einem Eindringling widerfährt, und gegen jede Vernunft beschließt sie, Deruonn zu retten. Als ihr Verstoß gegen das eherne Gesetz der Bibliothek entdeckt wird, bleibt Shernay keine Wahl, als mit dem faszinierenden Fremden zu fliehen. Die Welt Reyaluns ist jedoch unberechenbar und brutal. Das Wissen in Shernays Kopf wird zur Ware und zu der Waffe, die jeder Seite den Sieg bringen könnte.

06.04.2019
Bandankündigung: Thundercrow


Die Mitglieder der heutigen Band dürften vielen von euch bereits wohlbekannt sein: Denn wir kündigen euch heute keine geringere Band als Thundercrow an, die Band die Rob und Daphyd nach ihrem Ausstieg von Omnia gemeinsam gründeten! Lasst euch von dem Duo mit dem Mix aus Didgeridoo und Drums in die verschiedensten musikalischen Sphären entführen: Von Drum and Bass, über World Music, Reggae und Psy-Tranc bis hin zu Chill-Out-Musik und vielem mehr!
Ihr fragt euch wie ihr Tickets bekommt? Hier geht’s lang!

05.04.2019
Literatenankündigung: Helmut Gotschy


Um einen Mord auf einem Mittelalterfestival geht es am Samstagabend im Literaturzelt! Helmut Gotschy wird aus seinem Kriminalroman „Tod im Drachenzuber“ lesen. Doch keine Sorge, als Gäste müsst ihr keine Angst haben – denn in Helmut Gotschys Roman ist es ein Musiker, der erstochen im Zuber schwimmt. Kommissar Konrad Bitterle und seine Kollegin Kula nehmen auch sogleich die Ermittlungen auf, doch diese sind nicht einfach: Die Frau des Musikers ist nicht ansprechbar, die Tochter und deren Freund sind spurlos verschwunden. Der Drummer der Band liegt zudem im Koma und ringt um sein Leben. Und was hat es mit diesem Lotorius von Lichtenrade auf sich, der klammheimlich getürmt ist, und sich der Vernehmung entzogen hat?
Die Arbeit macht den Beiden zu schaffen, denn sie müssen in einer völlig fremden Welt ermitteln. Doch zum Glück gibt es Lukas, den Kriminalassistenten, und den Barden Balthasar, ein mit allen Wassern gewaschenes Urgestein der Szene.

04.04.2019
Bandankündigung: Dragol


Eine weitere Band welche im Literaturzelt aufspielen wird, stellen wir euch heute vor: Dragol. Düster. Märchenhaft. Ergreifend und mystisch. Nackenhaare stellen sich auf. Dragol schreibt eigene Lyrik in deutscher Sprache: Tiefsinnig und poetisch. Die beiden Musiker Runa und Vandill schlüpfen in die Rollen ihrer Märchenfiguren. Dann erzählen sie aus Sicht dieser Rollen eine Fabel - und ziehen die Zuhörer in den Bann der Dunkel Mär. Also, lasst auch ihr euch am Freitagabend des Festival-Mediaval im atmosphärischen Literaturzelt von ihnen in den Bann ziehen!

02.04.2019
Bandankündigung: Elane


Lasst euch am Samstagnachmittag auf dem Festival-Mediaval von Elane verzaubern! Mit der fantastischen Stimme von Frontfrau Joran Elane, akustischen und elektronischen Gitarren, Violine, Viola, Cello, sanften Klangflächen, Percussion sowie bombastischen Orchesterarrangements erschaffen ELANE einen unverwechselbaren Sound, der euch in fremde Welten abtauchen lässt. Festivaltickets als auch einzelne Tagestickets gibt’s hier

31.03.2019
Bandankündigung: Bittersüßer Nachtschatten


Auch in diesem Jahr wird die ein oder andere Band in unserem Literaturzelt spielen. Unter anderem Bittersüßer Nachtschatten, ein Duo, das sich mit einer Vielzahl teils akustischer Instrumente befasst. Sie folgen ihrer Bestimmung, nicht nur ihre musikalische Kreativität, sondern auch ihre Gefühle mit der Welt zu teilen. Ihr Ursprung liegt in der reinen Performance Kunst, die mittlerweile durch Klänge und Lyrik getragen wird. Die Instrumentalisierung reicht von Gitarre, oder Bouzouki mit Synthesizer, über Saxophon, Flöten, Rauschpfeifen, Trommeln und Dudelsack. Die Texte, in Form von Gedichten, nehmen einen wichtigen Bestandteil in der Performance ein. Deshalb heißt die Darbietung ganz bewusst „Dark-Folk-Poetry“.

30.03.2019
Literatenankündigung: Isa Theobald und Melanie Vogltanz


Gleich zwei Autorinnen kündigen wir euch heute an: Isa Theobald und Melanie Vogltanz. Die beiden werden am Freitagabend aus den „Geschichten aus den Herbstlanden“ gemeinsam lesen und außerdem Samstagnacht mit „Wolfswille“ und „Im Kerker“ auch noch die Grusellesung zum Abschluss des Samstags halten! Mehr zum Inhalt der Romane erfahrt ihr auf der Infoseite zum Literaturzelt.